Das Worscht-Unser

Am Anfang war die Worscht.

Und ganz Frankfurt sah, dass sie gut war. Und sie nannten sie „Best Worscht in Town“. Ein Ruf der verpflichtet: 100 % Fleisch ohne Zugaben – künstliche Geschmacksverstärker, sonst in aller Munde, sind bei uns tabu. Rezeptur und Produktion – alles exklusiv für Best Worscht in Town®. Unsere umfangreichen Qualitätskon-trollen werden in der letzten Stufe täglich von unseren Gästen abgeschlossen: Auf den Pieker damit und möge die Worscht mit Euch sein!

Unsere 14 mm Pommes:

Nur Fritten, die etwas auf sich halten waren morgens noch eine Kartoffel.

Denn täglich geliefert, mit großzügigen 14 mm frisch geschnitten, und bei xxx°C in ungehärteten Ölen frittiert bekommen unsere Natur-Pommes diesen extraerdapfeligen Geschmack: außen cross wie Chips – innen zart wie Butter-kartoffel.

Unser täglich Brot:

Handausgehobenes Bauernbrot – das ist Sauerteig mit dunkel gebackener Naturkruste von der Traditionsbäckerei Huck. Sättigungsbeilage war gestern

Unsere Frankfurter Schranke:

Auch Ketchup und Majo werden exklusiv für uns zubereitet.

Beide Rezepte wurden geschmacklich von Tomatenexperten und Sterne-Majoren auf unsere Worscht und Pommes abgestimmt: tomatig, cremig und bekömmlich mit nur 50% Fett in der Majonnaise. Pommes Rot-Weiß bei uns nur mit der Frankfurter Schranke.

Unsere Würz-Geheimnisse:

Piment, Koriander und Bockshornklee sind nur drei unserer vielen Geheimnisse in den sagen-umwobenen Gewürzrezepturen von Best Worscht.

Neben den vielen Kräutern und Wurzeln runden Zutaten wie Sesam und Sellerie das Geschmackserlebnis ab. Wer is(s)t so gut und knackt weitere Geheimnisse?

Unsere Todes-Saucen:

Wer sich an die scharfen Sachen traut, entscheidet sich für eine unserer sieben Painmaker. 

Das fängt harmlos an und endet im Desaster. Denn wer „Aaahahah!“ sagt, muss auch B+ essen können: langsam hocharbeiten lautet die Devise. Worscht-Stück für Worscht-Stück vom Mundorgasmus bis zur Fucking burning injection......

Copyright Best Worscht in Town®